Beziehung als Minimalist
Als praktizierender Minimalist hat Thomas Probleme eine Beziehung zu finden. Einerseits lebt er ein etwas anderes Leben, andererseits wirkt seine Wohnung leer und kühl auf andere Menschen, insbesondere Frauen. Als Minimalist ist es dadurch nicht ganz einfach eine Beziehung einzugehen, weil man am Mainstream vorbei lebt.Selim hat bereits einmal ein Video zu Beziehung als Minimalist gemacht.Bringt der Podcast dir einen Mehrwert? Hier gehts zu unserer Paypal Spende. Den Schweizer Minimalismus Podcasts gibt es auch auf iTunes & Spotify. Wöchentliche Minimalismus Tipps findest Du auf unserem YouTube Kanal.
5 Kommentare
  1. Ich bin Minimalistin, lebe in einer Partnerschaft, aber nicht gemeinsam in einer Wohnung – wollte ich ursprünglich nie, hat sich trotzdem so ergeben und passt für mich perfekt. Eine Reihe von zermürbenden Diskussionen und Regelungen entfällt.
    Ganz allgemein zu Beziehungen zu anderen Menschen: ich finde Minimalismus-Stammtische eine prima Lösung. In Deutschland im Ruhrgebiet machen wir den regelmäßig. Im Bedarfsfall einfach einen Stammtisch gründen. Man kann sich einfach mal mit Gleichgesinnten austauschen und entdeckt dort auch viel mehr Gemeinsamkeiten. Das ist wirklich sehr wohltuend.

    • danke gabi für deinen input. das finde ich eine tolle lösung, wenn es für beide stimmt. das mit dem stammtisch ist geplant.

      • Bzgl. Wohnen: bei zwei ausgeprägten Individualisten mit sehr unterschiedlichem Biorhythmus kann das Wohnen in zwei verschiedenen Wohnungen sogar beziehungserhaltend sein, es muss halt, wie du es auch sagst, für beide Seiten gut passen. Hat halt beides so seine Vor- und Nachteile, aber ist eben auch eine Alternative.

    • danke gabi für deinen input. das finde ich eine tolle lösung, wenn es für beide stimmt. das mit dem stammtisch ist geplant. lg, selim

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.