Minimalismus erfordert mehr Entscheidungen

Minimalismus erfordert mehr Entscheidungen

Damit hat er schon recht. Es kommt halt sehr darauf an, wie extrem man seinen Minimalismus lebt. Am Ende des Tages kommt es darauf an, was man besitzt und was man für den täglichen Gebrauch benötigt. Sind diese beiden Werte zu unterschiedlich, wird es schwierig. Wie ist es nun? Minimalismus erfordert mehr Entscheidungen?

Weiterlesen...

Minimalismus gegen Mental Load

Minimalismus gegen Mental Load

Viele von uns müssen täglich an 1000 Dinge denken. Sie haben stehst sehr viele Gedanken und können dadurch nicht abschalten. Heute sprechen wir darüber, wie Minimalismus gegen Mental Load helfen kann. Schliesslich musst Du Dir mit weniger Dingen auch viel weniger Gedanken machen. Und das ist gleich befreiend wie eine leere Wohnung.

Weiterlesen...

Besitzt Du dieses Ding aus Angst oder Liebe?

Besitzt Du dieses Ding aus Angst oder Liebe?

Wir alle besitzen Dinge. Ich habe mal gehört, dass wir im Leben vorwiegend aus Angst oder Liebe handeln. Das heisst, es gibt nur zwei Gründe, warum wir etwas tun. Das Gleiche kann man auch auf seinen Besitz anwenden. Da gibt es nur zwei Gründe, warum man etwas besitzt. Entweder man liebt etwas oder man hat etwas, weil man Angst hat. Heute reden wir über diese beiden Zustände.

Weiterlesen...

Wenn Du Deine Dinge versteuern müsstest?

Wenn Du Deine Dinge versteuern müsstest?

Heute gehen wir der Frage nach, was passieren würde, wenn jeder Mensch jedes Ding über 5000 Dinge versteuern müsste. Was jetzt etwas komisch tönt, wäre eine Möglichkeit, um den Konsum einzudämmen und jedem klar zu machen, was er so alles besitzt. Was würdest Du tun, wenn Du Deine Dinge versteuern müsstest?

Weiterlesen...

Digital Wellbeing

Digital Wellbeing

Auf dem Smartphone gibt es ein paar Möglichkeiten, Dich vor zu hohem Konsum zu bewahren. Am Ende des Tages hängen wir wohl alle zu lange an unserem Telefon. Heute zeigen wir Dir ein paar Möglichkeiten, wie Du dem Smartphone gegenzusteuern. Denn ohne Smartphone werden wir nicht durch die Zukunkt kommen und mit zu viel Smartphone Nutzung werden wir auch nicht glücklich. Es braucht also das gute alte Mittelmass und eine gesunde Nutzung.

Weiterlesen...

Minimalismus und Putzmittel

Minimalismus und Putzmittel

Ein Thema, welches wir schon sehr lange vor uns hinschieben: Minimalismus & Putzmittel. Aber auch wenn es für uns nicht so wichtig ist, so müssen wir schon mal darüber reden. Schliesslich haben die meisten von uns zu viel Putzmittel und nur wenige machen sich Gedanken, was sie alles wirklich benötigen.

Weiterlesen...

Minimalismus in Wort und Schrift

Minimalismus in Wort und Schrift

Beim geschriebenen Wort sieht man relativ schnell, ob jemand versucht, sich möglichst kurz zu fassen oder ob er ausschweifend schreibt. Wenn Du mal mit Selim kommuniziert hast, weisst Du, wie Minimalismus in Wort und Schrift funktioniert. Da gehen nur die nötigsten (klein)Buchstaben über die Tastatur, was für manch einen wohl irritierend wirkt. Aber man gewöhnt sich dran.

Weiterlesen...

Was trägst Du täglich mit Dir rum?

Was trägst Du täglich mit Dir rum?

Was trägst Du täglich mit Dir rum? Diese Frage hat sich Thomas gestellt, als er sich seinen Alltagsrucksack wieder mal genauer angeschaut hat. Dabei ist ihm aufgefallen, dass er viel zu viele Dinge mit sich rumträgt. Denn es macht keinen Sinn täglich viele Dinge durch die Welt zu tragen, die man gar nicht wirklich benötigt. Oder wie siehst Du das?

Weiterlesen...

Der Endowment-Effekt

Der Endowment-Effekt

Sobald wir etwas besitzen, bekommt dieses Ding einen höheren Wert, als wenn wir es kaufen möchten. Der Endowment-Effekt scheint im Loslass-Prozess eine wichtige Rolle zu spielen. Denn sobald etwas mehr Wert erhält, als es wirklich hat, wird es schwieriger, dieses Ding wieder loszuwerden. Heute sprechen wir über den Endowment-Effekt.

Weiterlesen...

Minimalismus und digitale Abonnemente

Minimalismus und digitale Abonnemente

Heutzutage kommt man wohl nicht um digitale Abonnemente herum. Nachdem wir unsere CDs, DVDs und Bücher minimalisiert haben, kommen nun digitale Dienste wie Netflix, Spotify, Audible, etc. ins Spiel. Aber wie vertragen sich Minimalismus & digitale Abonnemente? Am Ende des Tages musst Du für Dich entscheiden, was für Abonnemente Du Dir leisten willst, kannst und auch nutzt.

Weiterlesen...

Minimalismus und Verantwortung

Minimalismus und Verantwortung

Durch weniger Besitz sinkt auch die Verantwortung, die Dir gegenüber entsteht. Du musst Dich einfach um weniger Dinge kümmern und bekommst dadurch mehr Zeit. Minimalismus und Verantwortung ist ein Thema, welches sich vor dem Minimalisieren nur schwer abschätzen lässt. Deshalb hat es auch eine grosse Wirkung. Du hast auf einen Schlag weniger Verantwortung und hast dadurch mehr Zeit für andere Dinge.

Weiterlesen...

Minimalismus und Garten

Minimalismus und Garten

Heute gehen wir der Frage von Ulricke nach: „Wir sind von einem kleinen Haus in ein großes gezogen und lieben die Leere hier – merken aber auch wie selbst der Garten nicht vor unnützen Dingen sicher ist.“ Ja, mit dem Garten kommen viele Dinge, die benötigt werden, um diesen in Schwung zu halten. Es kommen bestimmt auch viele unnütze Dinge dazu. Und genau vor denen muss man sich schicken. Schliesslich ist Minimalismus und Garten für einen Minimalisten eine grosse Geschichte. Dann muss schon alles geliebt & gebraucht sein, sonst überbordet es schnell.

Weiterlesen...

Minimalismus und Hobby

Minimalismus und Hobby

Oder darf man sich als Minimalist nur kostenlose Hobbies gönnen? Wir haben eine Hörerfrage bekommen und reden über ein teures Hobby, fehlende Zeit und die Herausforderung des Rauchens. Am Ende des Tages ist Minimalismus und Hobby etwas sehr persönliches und wenn man ehrlich mit sich selber ist, kann man das auch gut mit Minimalismus vereinbaren.

Weiterlesen...

Die hedonistische Tretmühle

Die hedonistische Tretmühle

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, wenn es um Veränderung geht. Es kann aber trotzdem gut mit grossen Veränderungen, die sehr positiv wie auch sehr negativ sind, umgehen. Das heisst, er gewöhnt sich einfach daran. So gesehen sind Millionäre nach 2 Jahren wieder ähnlich glücklich wie vor dem Gewinn. Das Gleiche gilt für Menschen, die einen Schicksalsschlag erfahren haben. Egal, wie viel Du minimalisierst, Du wirst Dich daran gewöhnen. Heute sprechen wir über dieses Phänomen, das sich Die hedonistische Tretmühle nennt.

Weiterlesen...

Der grösste Feind des Minimalismus ist die Veränderung

Der grösste Feind des Minimalismus ist die Veränderung

Nach mehreren Jahren Minimalismus können wir klar sagen: „Der grösste Feind des Minimalismus ist die Veränderung.“ Denn einerseits hält sie uns vom Minimalisieren ab und andererseits lässt sie uns wieder etwas anschaffen. Wir haben Angst, ein Ding nochmals zu brauchen, weil sich etwas ändert. Ferner ändert sich unser Leben stetig und wir benötigen dadurch wieder neue Dinge. So ist der Kreislauf des Lebens und die Veränderung ist umnipresent. Aber deshalb können wir nicht einfach immer alles behalten.

Weiterlesen...

Maximierer versus Satisficer

Maximierer versus Satisficer

Heute schauen wir uns zwei Typen von Konsumenten an und machen den Vergleich Maximierer versus Satisficer. Der eine investiert viel Zeit in die Recherche bis alles perfekt ist, dann schlägt er zu. Der andere hat ein paar wenige funktionelle Kriterien, die erfüllt sein müssen. Und so geht viel Zeit drauf, bis man zufrieden ist ohne einen wirklichen Mehrwert geschaffen zu haben. Man könnte viel glücklicher sein, wenn man nicht alles perfekt haben möchte. Wie siehst Du den Maximierer versus Satisficer? Welcher Typ Konsument bist Du?

Weiterlesen...

Minimalismus versus Sicherheit

Minimalismus versus Sicherheit

Peter stellte die Frage, wie es denn mit Minimalismus versus Sicherheit steht. Schliesslich gibt man beim Reduzieren auch eine gewisse Sicherheit auf. Die Frage ist berechtigt und es muss ein gewisses Umdenken stattfinden. Schliesslich muss ich mir um weniger Dinge auch weniger Sorgen machen. Ich benötige keine Alarmanlage mehr, wenn ich nur noch 500 Dinge besitze. Ferner geht auch die Verlustangst weg, wenn man seinen Besitz reduziert.

Weiterlesen...

Minimalismus und Dienstleistungen

Minimalismus und Dienstleistungen

Katrin aus Wien hat uns dieses Thema vorgeschlagen. Natürlich kann man gewisse Dienstleistungen selber ausführen, um Geld oder Zeit zu sparen. Bei vielen Dienstleistungen geht es aber darum, dass man etwas durch einen Spezialisten ausführen lässt, um Zeit zu sparen, eine höhere Qualität zu bekommen und dafür Geld bezahlt. Je nach Ziel im Leben kommt man diesen durch die Nutzung gewisser Dienstleistungen näher. Oftmals als Tausch gegen Geld. Wie viel man sich gönnt, muss jeder für sich entscheiden. Ohne Dienstleistungen wird es wohl etwas schwierig und langweilig im Leben. Ausser man wird zu 100% Selbstversorger, aber das wäre zu aufwendig. Hört am besten selber rein, wenn wir über Minimalismus und Dienstleistungen.

Weiterlesen...

Minimalismus und Corona Auswirkungen

Minimalismus und Corona Auswirkungen

In Krisen besinnt sich der Mensch zu seinen Kernwerten. Während der Corona Pandemie wurde manch einer mit der Realität im Bereich Wohnraum konfrontiert. Manche möchten nun umziehen, weil sie nicht schön wohnen. Manche suchen sich eine grössere Wohnung und manche möchten kleiner wohnen. Es ist interessant, dass es eine weltweite Krise benötigt, damit der Mensch sich im Klaren wird, wie er wirklich leben möchte. So gesehen ist Minimalismus und Corona Auswirkungen etwas positives, was wir aus der Pandemie ziehen können. Und wenn jeder genau so viel Wohnraum mietet, wie er auch wirklich benötigt, dann sind wir auf dem richtigen Weg.

Weiterlesen...