Warum weglassen schwieriger ist, wie zufügen

Warum weglassen schwieriger ist, wie zufügen

Danke Christina, für den Themenvorschlag. Dem Menschen fällt es offenbar einfacher, etwas zuzufügen wie etwas wegzulassen. Gemäss einem Artikel vom Nature Magazin welcher hier zusammengefasst wurde, gibt es einige Beispiele, wo wir gezielt scheitern, eine Reduktion zu erkennen. So wurden beim Kinderfahrrad Stützräder montiert statt die Pedalen wegzulassen. Wir neigen auch dazu, Dinge anzuschaffen, die zu etwas passen statt das Grundprodukt so zu wählen, dass es zu allem passt. Warum weglassen schwieriger ist, wie zuzufügen, darüber reden wir heute.

Weiterlesen...

JA mit 4 Buchstaben: NEIN

JA mit 4 Buchstaben: NEIN

Heute zeigen wir Dir, warum Dich NEIN sagen zum Erfolg führt. Schliesslich ist ein NEIN ein JA mit 4 Buchstaben. Zu allem, wo Du NEIN sagst, sagst Du JA für etwas anderes oder für Dich. Überlege Dir also gut, wann Du JA sagst und wann für Dich und Deine Ziele im Leben ein NEIN sinnvoller ist. Schliesslich lebst Du ja Dein Leben und nicht das Leben der Anderen. Am besten hörst Du einfach mal rein und lässt Dich inspirieren, wo Du in Zukunft eher NEIN sagen sollst.

Weiterlesen...

Wer bist Du ohne Deine Dinge?

Wer bist Du ohne Deine Dinge?

Heute stellen wir uns die Frage: Wer bist Du ohne Deine Dinge? Wie würde Dich ein Blinder wahrnehmen? Wie kommst Du in einem Dark Room rüber? Was passiert, wenn Deine Wohnung abbrennt? Am Ende des Tages, wirst Du ohne Deine Dinge hoffentlich gleich wahrgenommen, wie mit. Sonst müsstest Du Dir Sorgen machen. Am besten hörst Du einfach mal rein, um dies herauszufinden.

Weiterlesen...

CO2 Fussabdruck minimalisieren

CO2 Fussabdruck minimalisieren

Wenn wir minimalisieren, tun wir auch etwas für die Umwelt. Jedes Ding, das nicht mehr in unserer Wohnung steht oder nicht mehr in unserem digitalen Besitz ist, lässt uns unseren CO2 Fussabdruck minimalisieren. Und zwar nicht nur das Auto, das wir nicht mehr haben. Auch jedes Mail, das weniger in unserer Mailbox liegt, benötigt weniger Ressourcen. Sie sind an vielen Orten, die Möglichkeiten, durch weniger Besitz, unsere Umwelt zu schonen. Natürlich wäre es am besten gewesen, wenn unsere nicht mehr benötigten Dinge erst gar nicht produziert wurden. Aber dies erreichen wir durch einen zukünftigen Konsumverzicht dann schon auch noch.

Weiterlesen...

Wann wird Minimalismus zur Sucht?

Wann wird Minimalismus zur Sucht?

Es erreichte uns die Frage, ob Minimalismus süchtig machen könne? Oder ob man irgendwann einfach nur aus Langeweile minimalisiert? Auch wenn wir beide in den letzten Jahren sehr viel minimalisiert haben, sehen wir das nicht als Sucht an. Denn sonst hätten wir es ja irgendwann sehr schwer, überhaupt noch Dinge zu finden und würden uns schlecht fühlen, wenn wir nicht minimalisieren könnten. Bei Thomas passieren die Minimalisierungen jeweils in Schüben. Dann kauft er wieder mal etwas zur Optimierung oder Belustigung, um dann in anderen Bereichen wieder hart auszumisten. Wir würden das Minimalisieren eher als intensives Hobby anschauen, welches ein klaren Ziel verfolgt. Aber hör doch einfach rein, um herauszufinden, wann Minimalismus Sucht ist und wann nicht. Am Ende des Tages ist es eine Frage der Perspektive.

Weiterlesen...

Warum es so schwer ist, Dinge wieder loszuwerden

Warum es so schwer ist, Dinge wieder loszuwerden

Wir alle kennen es. Ist ein Ding mal in unserem Besitz, ist es sehr schwierig, dieses Ding wieder loszuwerden. Dies hat verschiedenste Gründe und wir können oft nicht mal selber etwas dafür, dass es uns so schwer fällt. Wir reden heute über Haken (Hooked) und dunkle Muster (Dark Pattern), die unser Leben schwer machen. Weil das Dinge wieder loswerden so schwierig ist, solltest Du Dir gut überlegen, was Du in Dein Leben lässt.

Weiterlesen...

Tausche Geld gegen Zeit

Tausche Geld gegen Zeit

Niklas aus München hat die Frage gestellt, ob man auch zu viel Zeit freimachen kann als Minimalist. Ja, kann man. Schliesslich tauschen wir Geld gegen Zeit, wenn wir weniger Dinge haben, somit weniger Geld benötigen und dadurch unser Pensum veringeren. Wenn wir dann zu wenig arbeiten, haben wir zu viel Zeit und werden tendenziell unglücklicher. Thomas hat das alles bereits erlebt und arbeitet nun wieder 50%, was wohl eine gute Balance ist. Aber am Ende des Tages muss jeder selber entscheiden, wie viel Geld gegen Zeit getauscht werden soll. Ein spannendes Thema…

Weiterlesen...

Minimalismus und Dopamin

Minimalismus und Dopamin

Nachdem Konsum bekanntlich glücklich machen soll, haben wir uns gefragt, woher sich der Minimalist sein Dopamin holt. Schliesslich braucht der Mensch Dopamin, um gesund zu bleiben. Nun ist die Frage, ob Minimalismus & Dopamin nicht ein Widerspruch ist. Wir haben uns dem Thema angenommen.

Weiterlesen...

Minimalismus und Datensparsamkeit

Minimalismus und Datensparsamkeit

Es geht nicht um die Sicherung der Daten, sondern um deren Herausgabe. Welche Dienste sammeln keine Daten, wo soll ich welche Daten angeben, wie gehe ich damit um, wenn ich mit meinen Daten bezahle. Ein wichtiges Thema in der digitalen Welt, denn jeder muss sich bewusst sein, welche Daten er von sich preisgibt. Am Ende des Tages geht es um Komfort, Datenschutz und Geld. Jeder muss selber entscheiden, wie viel seine Daten wert sind.

Weiterlesen...

Minimalismus und Finanzanlagen 2/2

Minimalismus und Finanzanlagen 2/2

Je nach Risikobereitschaft gibt es viele Möglichkeiten. Am wenigsten Risiko, was aber immer noch mit starken Schwankungen verbunden ist, gehst Du mit einem ETF auf einen grossen Index (MSCI World oder FTSE All-World) ein. Und wenn Du einen Sparplan einrichtest, kannst Du jeden Monat Geld sparen, welches in einen ETF investiert wird.

Weiterlesen...

Minimalismus und Finanzen 1/2

Minimalismus und Finanzen 1/2

Heute sprechen wir über Geld bzw. befassen uns mit Minimalismus und Finanzen. Im ersten Teil geht es um die Verwaltung des Geldes. Wie bei den Dingen, muss man auch bei den Finanzen wissen, wie viel man besitzt sowie was rein- und rausgeht. Am einfachsten geht das mit einem Budget sowie einem Haushaltsbuch. Und wenn der Kreislauf des Geld ausgebens rein digital ist, kannst Du ihn besser verfolgen und auswerten.

Weiterlesen...

Experiment: Wenn Deine Dinge Mitarbeiter wären

Experiment: Wenn Deine Dinge Mitarbeiter wären

Heute machen wir ein Gedankenexperiment und stellen uns vor, wie es wäre, wenn unsere Dinge Mitarbeiter wären. Dann hätte man wohl eher ein schlechtes Gewissen, wenn etwas nur im Keller steht und nicht genutzt wird. Aber so denkt wohl niemand. Höchste Zeit mal darüber nachzudenken, wie es wäre, wenn Deine Dinge Mitarbeiter wären. Vielleicht hilft es Dir beim Loslassen oder gibt Dir einen neuen Anstoss auszumisten.

Weiterlesen...

Effektivität versus Effizienz

Effektivität versus Effizienz

Es scheint nicht immer klar zu sein, wann Effektivität und wann Effizienz wichtiger ist. Im Minimalismus erreicht man mit dem richtigen Vorgehen schneller seine Ziele. Heute zeigen wir verschiedene Beispiele, wie relevant die richtige Wahl des Werkzeuges und Vorgehen ist. Nicht immer ist Effektität wichtiger wie Effizienz. Aber hör am besten selber, wo die Stolpersteine liegen bei Effektivität versus Effizienz.

Weiterlesen...

Wenn alle Minimialisten wären

Wenn alle Minimialisten wären

Heute gehen wir der philosophischen Frage nach: Wenn alle Minimalisten wären? Diese Frage wird jeweils von unseren Kritikern gestellt. Natürlich wäre das nicht für alle gut und es gäbe auf die Schnelle gewisse Herausforderungen. Aber so schnell wird das eh nicht passieren und so gesehen, machen wir uns keine Sorgen. Aber der Gedankengang, wenn alle Minimialisten wären ist schon sehr spannend.

Weiterlesen...

Die 10 wichtigsten Fragen im Minimalismus

Die 10 wichtigsten Fragen im Minimalismus

Immer wenn Selim Thomas die richtigen Fragen gestellt hat, konnte dieser Dinge einfacher weggeben. Es kommt also sehr darauf an, welche Fragen Du Dir selbst stellst. Am Ende des Tages musst Du natürlich auch ehrlich mit Dir selber sein. Sonst bringen die 10 wichtigsten Fragen im Minimalismus nicht viel. Wenn Du Dich daran hälst, kann nicht mehr viel schief gehen und Du kommst schneller voran beim Minimalisieren.

Weiterlesen...

Wie ist das Ding in Dein Leben gekommen?

Wie ist das Ding in Dein Leben gekommen?

Selten hat mich eine Frage von Selim so sehr bewegt: Wie ist das Ding in Dein Leben gekommen? Ich habe lange darüber nachgedacht, mir ein MindMap gemacht und mich immer wieder gefragt, was ich daraus lernen kann. Am Ende des Tages muss man den Input stoppen, bevor man ausmisten kann. Also die Einfalltore oder eben, wie das Ding in unser Leben gekommen ist. Kann man wirkungsvoll verhindern, dass neue Dinge uns belasten, kommen wir viel schneller ans Ziel.

Weiterlesen...

Brauche ich das Smartphone wirklich?

Brauche ich das Smartphone wirklich?

Selim hat mir bei unserem Raclette Essen vor Weihnachten erzählt, dass er sein Smartphone in Frage stellt. Wir haben kurz darüber gesprochen und ich habe mich gefragt: Brauche ich das Smartphone wirklich? Auch wenn ich Menschen kenne, die kein Smartphone haben, könnte ich mir dies nicht vorstellen. Aber hört selber, wie Selim sein Smartphone entsmarten möchte und ich der Meinung bin, dass ich das Schweizer Taschenmesser des 21. Jahrhunderts in der Hosentasche habe. 

Bringt Dir der Podcast einen Mehrwert? Hier kannst Du per Paypal etwas spenden.
Hast Du eine Frage? Hinterlasse eine Sprachnachricht auf +41 77 222 33 73 per WhatsApp.
Den Schweizer Minimalismus Podcast gibt es auch auf iTunes, Google & Spotify.
Wöchentliche Minimalismus Tipps findest Du auf unserem YouTube Kanal.

Weiterlesen...

Die versunkenen Kosten

Die versunkenen Kosten

Beim Ausmisten hören wir immer mal wieder, dass ein Ding, welches nicht genutzt wird, aber doch noch einen Wert hätte bzw. teuer war. Aus diesem Grund tun sich angehende Minimalisten schwer, solche Dinge zu entsorgen oder kostenlos abzugeben. Sie versuchen dann mit allen Mitteln, die versunkenen Kosten wieder zu bekommen. Mit dem Resultat, dass ungenutzte Dinge noch Wochenlang auf Verkaufsplattformen rumdümpeln und so lange im Keller lagern. Ginge es nicht einfacher, wenn wir die versunkenen Kosten als Lehrgeld abschreiben und dafür auf dem Minimalismus Pfad schneller vorwärts kommen?

Weiterlesen...

Less is now

Less is now

Das neue Jahr beginnt gleich mit einem neuen Film von the Minimalists auf Netflix. Less is now zeigt uns auf, warum wir Dinge kaufen, die wir nicht brauchen und wie Ryan und Joshua zu Minimalisten wurden. Wir reden heute über diesen Film und über die Dinge, die wir zwischen den Jahren losgeworden sind. Interessanterweise geht da immer wieder sehr viel, weil man kurz vor Jahresende halt noch einmal alles gibt. Less is now eben…

Weiterlesen...

Die 100. Episode

Die 100. Episode

Heute schauen wir auf rund 2 Jahre Podcast zurück. Den Schweizer Minimalismus Podcast gibt es zum 100. Mal zuverlässig jede Woche am Mittwoch. Wir danken für alle Spenden und freuen uns, dass wir rund 1000 Downloads pro Folge haben. Wie geht es nun weiter? Gibt es überhaupt noch Themen? Was hat uns persönlich der Podcast gebracht? Finden wir noch Dinge, die wir selber minimalisieren können? Und was machst Du im neuen Jahr?

Weiterlesen...

Was kosten mich meine Dinge?

Was kosten mich meine Dinge?

Nein, nicht was Du dafür bezahlt hast, sondern was es kostet, sie bei Dir in Deinem Leben zu haben. Schliesslich ist Deine Wohnung ja voll mit Dingen. Hättest Du weniger Dinge, könntest Du eine kleinere Wohnung beziehen. Hättest Du weniger Dinge, wer der nächste Umzug einfacher und günstiger. Also nochmals zu nachdenken: Was kosten mich meine Dinge? Wir haben darüber gesprochen und versuchten eine Zahl zu ermitteln. Ein spannendes Thema…

Weiterlesen...

Minimalismus und Angst

Minimalismus und Angst

In Gesprächen mit anderen Menschen stellen wir immer wieder fest, dass viele Ängste vorhanden sind, wenn es ums Minimalisieren geht. Heute versuchen wir, ein paar dieser Ängste zu entkräften. Schliesslich ist diese Angst oftmals unbegründet. Was ist denn der Worst Case, wenn Du weniger besitzt? Minimalismus & Angst, ein spannendes Thema. Hör doch mal rein…

Weiterlesen...

Herr der Dinge

Herr der Dinge

Nach den letzten beiden Folgen hat sich Thomas überlegt, wie man all die Dinge in unserem Besitz kategorisieren und priorisieren können. Angelehnt an die Bedürfnispyramide von Abraham Maslow reden wir über die Dinge, die wir besitzen und warum wir sie besitzen. Wir versuchen ein strukturiertes Vorgehen aufzuzeigen, statt einfach irgendwo anzufangen. Damit Du endlich Herr der Dinge wirst. Schliesslich hat jedes Ding einen Grund, warum es in Deinem Besitz ist. Und wenn Du keine Dinge besitzt, könntest Du sehr einfach umziehen. Alles Theorie? Wir denken nicht…

Weiterlesen...

Eremit, Aussteiger, Extrem Minimalist, Mönch

Eremit, Aussteiger, Extrem Minimalist, Mönch

Was haben ein Eremit, Aussteiger, Extrem Minimalist, Mönch gemeinsam? Sie alle haben einen einfacheren Lebensstil gefunden, den sie konsequent umsetzen. Für sie ist ein kein Verzicht, sondern einfach nur ein anderer Lebensentwurf. Ob das Sinn macht oder nicht, muss jeder für sich entscheiden und es liegt nicht an uns, dies zu werten. Am Ende des Tages gibt es ein sehr grosses Spektrum auch auf der Seite der einfach lebenden Zeitgenossen. Wir reden über ein paar Beispiele:

Aussteiger: Mark Freukes https://youtu.be/qaFUJHWZM48 (es gibt auch einen Galileo Beitrag über Mark Freukes)
Mark Freukes (der Odenwald-Tipianer) ist 46 Jahre alt, Ehemaliger Golflehrer, lebt im Odenwald mit einem Hund in einer selbst gebauten Hütte. Burnout & Mobbing haben ihn dazu gebracht. Gibt nun Wildniskurse, Vorträge und schreibt Bücher. Aktuell muss er offensichtlich umziehen.

Eremit: Christoph Trummer https://youtu.be/g-NfX488aSQ (Schweizerdeutsch mit UT) Hat kein Geld und keine Arbeit. Sehr philosophisch.

Mönch: Bruder Markus https://youtu.be/RpEsYhCWiVk (Schweizerdeutsch mit UT)

Extrem Minimalist: Rob Greenfield https://youtu.be/3zO3xUg157c (Englisch)
Besitzt 47 Dinge. Unter anderem Zahnseide, Körperöl, ein physisches Buch und ein Sticker auf dem Laptop, den er separat zählt.

Da gäbe es auch noch Joachim Klöckner, Cédric Waldburger und natürlich viele andere…

Weiterlesen...

Welche 100 Dinge

Welche 100 Dinge

Im Film 100 Dinge aus 2018 geht es darum, dass man mit nichts (also nackt) startet und sich jeden Tag ein Ding zurückholen darf. Der Film basiert übrigens auf der Doku My Stuff. Es erreichte uns die Frage zweier Hörerinnen, was wir denn als erstes zurückholen würden? Gute Frage. Wir haben darüber nachgedacht, welche 100 Dinge das sein werden und sind auf unterschiedliche Antworten gekommen.

Weiterlesen...

Weniger Entscheidungen treffen

Weniger Entscheidungen treffen

Wir versuchen jeweils Dinge zu vereinfachen, damit wir weniger Entscheidungen treffen müssen. Einerseits durch Routinen, andererseits durch den Verzicht auf Vielfalt. Es macht uns Freude, wenn wir alltägliche Prozesse optimieren können, damit wir uns auf Wesentliche konzentrieren können, denn Entscheidungen zu treffen, ist anstregend. Also versuchen wir es so oft wie möglich zu verhindern.

Weiterlesen...

Minimalist vs Messie

Minimalist vs Messie

Heute beleuchten wir das Thema Minimalist vs Messie. Und wenn wir schon auf der einen Seite des Spektrums sind, schauen wir auch mal auf die andere extreme Seite, dem Minimalismus. Schliesslich ist der Minimalist gleich extrem wie der Messie. Aber wie wird man zum Messie bzw. was zeichnet ein Messie aus?

Weiterlesen...

Minimalist vs Minimalistin

Minimalist vs Minimalistin

Wenn man im Netz nach Minimalismus sucht, erscheinen viele Minimalistinnen. Die Frage einer Hörerin hat uns darauf gebracht, warum es ca. 80% Minimalistinnen gibt und nur 20% Männer sich für dieses Thema interessieren. Es gibt da unterschiedliche Betrachtungsweisen. Höchste Zeit über das Thema Minimalist vs Minimalistin zu reden.

Weiterlesen...

Hedonisten versus Utilitaristen

Hedonisten versus Utilitaristen

Heute reden wir über Hedonisten versus Utilitaristen, denn entweder kaufst Du Dinge aus Lust oder wegen der Funktion. Wir sind der Meinung, dass wir Minimalisten eher Utilitaristen sind, aber das kann natürlich auch täuschen. Deshalb versuchen wir dieses Thema zu erläutern.

Weiterlesen...

Mit einer Zähl App minimalisieren

Mit einer Zähl App minimalisieren

Seine eigenen Dinge zu zählen, macht nicht immer Sinn. Für viele ist das nicht mal eine Option. Aber wenn Du schon fortgeschritten bist beim Minimalisieren, ist das Zählen nicht mehr so aufwendig. Dann kann Dir das Zählen sogar beim Minimalisieren helfen. Alles in allem kann man mit einer Zähl App minimalisieren, wenn man will. Wir reden über die Herausforderung, seine Dinge zu zählen.

Weiterlesen...

Sind Minimalisten introvertiert?

Sind Minimalisten introvertiert?

Heute versuchen wir die Charaktereigenschaften von Minimalisten zu beleuchten und fragen uns Sind Minimalisten introvertiert? Wir wissen es nicht, aber es deutet vieles darauf hin, dass Minimalisten ähnliche Charaktereigenschaften haben. Hast Du ähnliche Erfahrungen gemacht?

Weiterlesen...

Gutscheine und Memberkarten

Gutscheine und Memberkarten

Jeder kennt die Problematik von Gutscheinen & Memberkarten. Es ist nicht einfach, sich gegen Gutscheine zu wehren oder keine Memberkarten zu nutzen. Schliesslich bieten sie gewisse Vorteile. Thomas ist kürzlich ein Gutschein losgeworden, aber ein paar Tage später kam ein neuer in sein Haushalt. Man muss immer schauen, dass man sie nicht verliert, die Frist nicht verpasst oder daran denkt, dass man sie überhaupt besitzt. Sind nun Gutscheine & Memberkarten ein Fluch oder ein Segen? Heute reden wir darüber.

Weiterlesen...

Minimalismus und Arbeit

Minimalismus und Arbeit

Minimalisten versuchen durch Optimierung Zeit zu gewinnen und Geld zu sparen, damit sie weniger arbeiten müssen. Natürlich kann man auch sonst versuchen, weniger Arbeit zu verrichten oder an Effektivität zu gewinnen. Heute reden wir über Minimalismus & Arbeit. Der Grund für diese Episode ist ein sehr spezieller. Hör einfach mal rein, Du wirst es nicht bereuen.

Weiterlesen...

Minimalismus Leben für Dummies (Buchbesprechung)

Minimalismus Leben für Dummies (Buchbesprechung)

Minimalismus Leben für Dummies ist bereits sein zweites Buch und mich interessiert, was es braucht, um ein Buch zu schreiben und für wen dieses Buch denn gedacht ist. Ich frage natürlich auch, warum es noch ein Buch über Minimalismus braucht und was sein Buch von der grossen Masse der Sachbücher über Minimalismus abhebt. Du kannst Dir natürlich selber ein Bild vom neuen Buch machen, denn es ist ab heute verfügbar.

Weiterlesen...

Minimalismus Stereotypen

Minimalismus Stereotypen

Wir werden immer mal wieder mit Vorurteilen konfrontiert, wenn wir sagen, dass wir Minimalisten sind. Aus diesem Grund reden wir heute über Minimalismus Stereotypen, um ein paar dieser Vorurteile zu entkräften bzw. sie auch zu bestätigen. Uns ist es zwar ziemlich egal, was die anderen Menschen über uns denken, aber es hilft sicher anderen Mninimalisten aufzuzeigen, welche Minimalismus Stereotypen wir jeweils erleben und einfach mal darüber zu reden. Wahrscheinlich geht es alle in etwa gleich.

Weiterlesen...

Unsere besten Minimalismus Hacks

Unsere besten Minimalismus Hacks

Heute sprechen wir über unsere besten Minimalismus Hacks. Jeder hat seine Favoriten, die ihm das Leben vereinfachen oder einfach nur sehr cool sind. Wir hätten wohl beide zu Beginn dieses Podcasts nicht gedacht, dass wir einmal so weit gehen werden. Du musst natürlich nicht alles nachmachen, aber es soll Dich inspirieren, in welche Richtung es gehen könnte. Und wahrscheinlich werden wir noch weiter minimalisieren und werden noch auf andere Ideen kommen. Minimalismus ist ja eine Reise bzw. ein Weg und kein Ziel. Welcher ist Dein bester Minimalismus Hack? Schreib ihn in die Kommentare.

Weiterlesen...

Minimalismus und Passwörter

Minimalismus und Passwörter

Jeder kennt es sehr gut. Wir haben immer mehr Passwörter und diese müssen immer komplexer werden. Als Minimalist hätte man am liebsten nur ein Passwort für alle Webseiten und Apps, aber so einfach geht Minimalismus und Passwörter nicht. Denn wenn Du überall das gleiche Passwort verwendest, wirst Du früher oder später Probleme bekommen, egal, wie lang und sicher Dein Passwort ist. Minimalismus und Passwörter ist ein spannendes Thema, wo sich Thomas gut auskennt und die eine oder andere negative Erfahrung gemacht hat.

Du kannst unter Haveibeenpwned prüfen, ob Deine Mailadresse bereits einmal bei einem digitalen Einbruch betroffen war und Deine Anmeldedaten kompromittiert wurden. Die Mailadresse von Thomas wurde bereits 13 Mal kompromittiert. Aber er hat ja ein gutes System, das ihm hilft, seine Passwörter zu verwalten.

Weiterlesen...

Minimalismus und Veränderung

Minimalismus und Veränderung

Wir sind der Meinung, dass der Prozess des Minimalismus einfacher wird, wenn man offen gegenüber Veränderung ist. Schliesslich ist jede Trennung von einem Gegenstand eine Mikroveränderung mit der man umgehen können muss. Minimalismus und Veränderung ist also ein stetiger Kampf mit dem inneren Ich, sich den neuen Gegebenheiten anzupassen. Je besser Dir das gelingt, umso einfacher wird es Dir fallen, Dinge zu minimalisieren.

Weiterlesen...

Minimalismus und Bezahlen

Minimalismus und Bezahlen

Nachdem Thomas das Bargeld aus seiner Wohnung verbannt und der Hörer Ralf seine alten Deutsche Mark Bestände zur Bank gebracht hat, sprechen wir über Geld aufbewahren, herumtragen sowie bezahlen. Wir Minimalisten möchten ja nicht unbedingt viel bei uns haben. Das ist auch beim Geld so. Dabei geht es nicht um die Menge des Geldes, sondern vielmehr um deren Art. Thomas hat nun nur noch sein Handy mit zwei virtuellen Kreditkarten bei Google Pay, TWINT (ein Schweizer Bezahlsystem) und eine virtuelle Kreditkarte auf seiner Uhr (Fitbit Pay). Damit ist er nun 6 Monate durchgekommen und hat dem Bargeld abgeschworen. Selim trägt noch eine Kreditkarte mit sich rum. Am Ende des Tages muss natürlich jeder selber entscheiden und herausfinden, wo er wie bezahlen kann und viele Karten bzw. Scheine er mitnehmen möchte. Denn Minimalismus und Bezahlen ist wieder mal ein sehr individuelles Thema.

Weiterlesen...

Minimalismus und Gamification

Minimalismus und Gamification

Wenn Dir der Einstieg in den Minimalismus schwer fällt, kannst Du es mit dem einen oder anderen Spiel versuchen. Spielerisch wird es einfacher und Du wirst Dich besser auf das Wesentliche konzentrieren können. Sei es nun das Minimalismus Game, das Projekt 333 oder die Capsuled Wardrobe. Am Ende des Tages wirst Du sehen, dass Dir Minimalismus und Gamification helfen wird, besser mit dem Thema zurecht zu kommen.

Weiterlesen...

Minimalismus und wichtige Dokumente

Minimalismus und wichtige Dokumente

Eine der grössten Herausforderungen in der digitalen Welt ist wohl das Informationsmanagement. Im Minimalismus möchten wir möglichst wenig physische Dinge besitzen. Dieses Bedürfnis macht auch vor wichtigen Dokumenten nicht halt. Jeder hat sie, wichtige Dokumente. Und jeder hat sicher auch seine spezielle Situation. Wir können Dir keine Rechtsberatung anbieten, aber wir reden über Möglichkeiten, wie Du mit wichtigen Dokumenten umgehen kannst und sollst. Am Ende des Tages sollst Du nur das physisch aufbewahren, was Du wirklich benötigst. Alles andere kann weg oder soll im Minimum digital vorhanden sein.

Weiterlesen...

Minimalismus und Kaufalternativen

Minimalismus und Kaufalternativen

Seitdem wir am minimalisieren sind, wird der Besitz von Dingen immer weniger wichtig. Wir denken oft darüber nach Dinge nicht mehr zu kaufen, sondern zu mieten oder auszuleihen. Heute sprechen wir über Minimalismus & Kaufalternativen, denn man muss nicht immer alles neu kaufen und man muss auch nicht alles besitzen. Es gibt sehr viele Alternativen zu einem Kauf. Bei Readly gibt es eine Magazine Flatrate, bei Carvolution kannst Du langfristig ein Auto mieten, zer000 gibt Dir ein iPhone auf Abzahlung und bei Grover kannst Du auch jede Menge elektronische Geräte mieten. Eigentlich musst Du gar nichts mehr selber besitzen.

Weiterlesen...

Minimalismus und das Ausblendprinzip

Minimalismus und das Ausblendprinzip

Beim Minimalisieren unterscheiden wir manchmal zwischen sichtbaren und unsichtbaren Dingen bzw. wir Minimalisten versorgen gerne Dinge, so dass man sie nicht sieht. Das Ausblendprinzip wir bewusst genutzt, um einen Raum ordentlicher aussehen zu lassen. Ob es nun ein Salontisch mit einer Schublade ist oder ob man alles in einem Raum unterbringt. Wann nutzt Du das Ausblendprinzip bei Deinem Minimalismus.

Weiterlesen...

Das Parkinsonsche Gesetz im Detail

Das Parkinsonsche Gesetz im Detail

Das Parkinsonsche Gesetz hat einen wichtigen Stellenwert im Minimalismus. Es taucht aber auch sonst sehr häufig auf und wir sind uns gar nicht immer bewusst, wo wir diesem Gesetz im Alltag begegnen. Heute reden wir über das Parkinsonsche Gesetz und wo es uns sonst noch begegnet.

Weiterlesen...

Zeitmanagement – To-Do-Liste – Selbstmanagement

Zeitmanagement - To-Do-Liste - Selbstmanagement

… aber es gibt nichts verständlicheres für das Thema Selbstmanagement und wie man mit den 24 Stunden eines jeden Tages umgehen soll. Wir reden über To-Do-Listen, Mail Rückstellungen, Kalendereinträge und wie man als Minimalist den Fokus über seine Zeit/Prioritäten nicht verliert.

Weiterlesen...

Furniture Free Living

Furniture Free Living

Auf die Frage einer Hörerin nach dem Thema Furniture Free Living haben wir uns mit unserem Mobiliar beschäftigt. Viel ist ja nicht mehr da, aber der Weg zum Furniture Free Living wäre schon noch weit. Uns wäre es lieber, wenn wir mehr Möbel hätten, die mehrere Funktionen abdecken. So wie das Bett von Thomas (IKEA Malm), welches 4 Schubladen enthält, wo er seine Kleidung und andere Dinge aufbewahrt. Natürlich gibt es noch viele andere Einrichtungsideen. Hier ein paar Beispiele: Bett über dem Schreibtisch, Kleiderschrank über dem Bett, ein Stapelbares Bett, ein Ausziehtisch oder die Flatbox.

Weiterlesen...

Minimalismus und Wohnraum

Minimalismus und Wohnraum

Jeder Minimalist wird irgendwann seinen verfügbaren Wohnraum in Frage stellen. Thomas hat ein Zimmer zu viel, welches er untervermietet sowie einen Garten, den er nicht wirklich benutzt. Minimalismus und Wohnraum wird dann zu einem Thema, wenn Du merkst, dass Du Dich eigentlich nur an 2-3 Orten in Deiner Wohnung regelmässig aufhältst und viele Räume nicht stark frequentiert werden. Hast Du Dir schon mal überlegt, wo in Deiner Wohnung Du Dich am häufigsten aufhältst und mit wie wenig Wohnraum Du leben könntest? Wäre sogar ein Tiny House etwas für Dich?

Weiterlesen...

Die 5 wichtigsten Dinge im Minimalismus

Die 5 wichtigsten Dinge im Minimalismus

Was sind die 5 wichtigsten Dinge im Minimalismus? Eigentlich eine einfache Frage. Aber damit Du Dich nicht verzettelst, geben wir Dir eine einfache Antwort auf diese Frage und sagen Dir, auf was es ankommt, um beim Minimalisieren erfolgreich zu sein. Schliesslich willst Du ja direkt und ohne Umwege zum Ziel kommen. Also, welche sind sie nun, Die 5 wichtigsten Dinge im Minimalismus?

Weiterlesen...

Minimalismus Trigger

Minimalismus Trigger

Hast Du Dich schon mal gefragt, was bei Dir den Drang zum Minimalismus auslöst? Welche Minimalismus Trigger funktionieren bei Dir? In welchen Situationen kommen Dir die besten Ideen zum Minimalisieren? Bei uns ist es vor allem der Austausch im Podcast, mit Gleichgesinnten oder der Input aus YouTube Videos. Am besten hörst Du einfach mal rein, um selber Deinen Minimalismus Trigger zu erfahren.

Weiterlesen...

Minimalismus und Gesundheit

Minimalismus und Gesundheit

Heute sprechen wir über Minimalismus und Gesundheit. Mit Sicherheit ein Thema, welches nicht ganz einfach und vor allem sehr subjektiv und individuell ist. Wir möchte es aber trotzdem ansprechen, weil wir beide hier schon ganz unterschiedlich ticken und andere Ansichten vertreten. Minimalismus und Gesundheit fängt bei der Krankenversicherung an und hört beim Medikamentenvorrat auf. Jeder muss für sich selber entscheiden, was er benötigt und was weg kann. Schliesslich geht es um Deine Gesundheit und die ist sehr wichtig. 

Den Schweizer Minimalismus Podcasts gibt es auf iTunes & Spotify. 
Weitere Minimalismus Tipps findest Du auf unserem YouTube Kanal.

Weiterlesen...

Minimalismus und Computer

Minimalismus und Computer

Thomas hat sich ein Chromebook gekauft, weil ihm das MacBook zu viele Funktionen hatte und er immer weniger mit Apple zu tun hatte. Selim ist ein Apple User und nutzt alles von Apple. Heute reden wir über Minimalismus und Computer sowie die Zukunft von Tablets, Chromebooks und Smartphones.

Weiterlesen...

Minimalismus im Keller

Minimalismus im Keller

Der Keller ist ein Ort, wo wahrscheinlich die wenigstens von uns Ordnung haben. Denn Minimalismus im Keller ist wohl etwas vom Schwierigsten. Denn dieser Raum ist weit vom Wohnraum entfernt, er wird oftmals für Dinge verwendet, die man noch nicht loslassen kann, meistens ist er dunkel und man betritt ihn nur selten. Also der perfekte Ort, um Dinge aufzubewahren und zu vergessen. Thomas hat seinen Keller geräumt und sich gefragt, ob man überhaupt einen Keller benötigt. Minimalismus im Keller ist wohl eines der spannendsten Themen überhaupt.

Weiterlesen...

Minimalismus und Sport

Minimalismus und Sport

Während der Corona Krise hat man sehr viele Jogger gesehen. Der Grund war wohl die geschlossenen Fitnesscenter. Ein Hörer fragte, wie es denn mit Minimalismus & Sport aussieht. Wir sind der Meinung, dass man beim Sport sehr viel minimalisieren kann, sofern die Motivation vorhanden ist. Denn Minimalismus im Sport hat viel Potential.

Weiterlesen...

Minimalismus outsourcen

Minimalismus outsourcen

Basierend auf einer Hörer*innen Frage reden wir heute über Minimalismus outsourcen. Die Frage basierte auf Dingen aus Kinderzeiten, die noch bei den Eltern lagerten und aussortiert/entsorgt werden müssen. Allgemein gesehen ist Outsourcing von Minimalismus sicher eine gute Sache. Dies bedeutet aber auch gewisse Massnahmen vorzunehmen, damit diese Tätigkeit erfolgversprechend wird. Minimalismus outsourcen kann auch für Dich eine Möglichkeit sein, schneller zum Ziel zu kommen. Wir sagen Dir wie es geht.

Weiterlesen...

Minimalismus und Kreativität

Minimalismus und Kreativität

Es gibt Zweifler, die als Ausrede behaupten, dass Minimalismus und Kreativität nicht zusammenpassen würden. Man könne mit wenig Dingen nicht mehr kreativ sein oder um gute Ideen zu haben benötige man Dinge um sich herum, die einem inspirieren. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass es erst eine gewisse Leere braucht, die man dann mit neuen Ideen füllen kann. So gesehen ist Minimalismus und Kreativität kein Widerspruch. Aber am Ende des Tages muss jeder für sich herausfinden, wie viel Minimalismus seiner Kreativität gut tut. Wir fangen gerne auf einem leeren Blatt Papier an zu brainstormen und Du?

Weiterlesen...

Minimalismus und Freizeit, Genuss, Ausgehen

Minimalismus und Freizeit, Genuss, Ausgehen

Viele denken ja, dass wir Minimalisten/Frugalisten keinen Spass mehr im Leben haben. Es ist aber eher umgekehrt. Wir tun nur noch die Dinge, die uns Spass machen. Und wenn uns nichts an Ausgehen und Feiern liegt, dann ist das auch kein Problem. Genuss kann auch sein, nur noch das zu tun, was wir gut finden, dafür dann intensiver sowie bewusster. Minimalismus und Freizeit ist ein spannendes Thema, wo es wohl keine einzig richtige Antwort gibt. Jeder sieht das für sich etwas subjektiv anders.

Weiterlesen...

Minimalismus und Krisenvorsorge

Minimalismus und Krisenvorsorge

Die Corona Krise hat uns aufgezeigt, dass wir auf gewisse Dinge unvorbereitet waren und Minimalismus und Krisenvorsorge durchaus ein Thema ist. Wir Minimalisten haben unser Leben bereits optimiert und leben mit dem Nötigsten bzw. mit den Dingen, die uns wichtig sind. Das heisst im Umkehrschluss, dass wir alles andere bereits entrümpelt und aus unserem Leben verbannt haben. Also haben wir in einer Krise bereits das Nötigste und haben mehr Ressourcen, uns an die neue Situation anzupassen. Wenn wir uns dann noch vorab überlegen, was Systemrelevant ist, haben wir einen strategischen Vorteil gegenüber anderen. Hier Dir die Folge an und finde raus, was Krisensicher ist und wie Minimalismus und Krisenvorsorgen zusammenhängen.

Weiterlesen...

Minimalismus und der Tod

Minimalismus und der Tod

Natürlich ist der Tod kein einfaches Thema, aber wir müssen auch mal darüber sprechen. Schliesslich ist Minimalismus und der Tod nicht nur im Buch Death Cleaning von Margareta Magnusson ein Thema, sondern wir sollten unseren Besitz bis ans Ende denken. Schliesslich können wir nicht immer nur konsumieren und anschaffen, sondern sollten auch mal daran denken, gegen Ende wieder weniger zu besitzen. Und natürlich kann man auch selbstbestimmt über sein persönliches Ende nachdenken. Kein leichtes, aber sicher ein sehr spannendes Thema: Minimalismus und der Tod

Weiterlesen...

Minimalismus und gesellschaftliche Zwänge

Minimalismus und gesellschaftliche Zwänge

Minimalismus und gesellschaftliche Zwänge ist wohl eines der Themen, welches für einige von uns am schwierigsten ist. Nicht jeder kann damit umgehen, dass er nicht mehr so gut in die Gesellschaft passt, sich von den Anderen unterscheidet und zum Aussenseiter wird. Aber genau hier beginnt man loszulassen von einem herkömmlichen Leben und startet selbstbestimmt nur noch das zu tun, was man eigentlich tun möchte. Viel Spass mit Minimalismus und gesellschaftliche Zwänge.

Weiterlesen...

Minimalismus und Freundschaften

Minimalismus und Freundschaften

Der Minimalismus macht auch nicht vor Freunden und Freundschaften halt. Hat man die überflüssigen Dinge aus seinem Besitz entfernt, geht es weiter mit der Freundesliste. Natürlich ist Minimalismus und Freundschaften keine leichte Aufgabe und auch nicht jedermanns Sache. Aber am Ende des Tages möchte niemand Zeit mit Menschen verbringen, die einem nicht gut tun. Wir haben ein paar Antworten auf Deine Fragen, wie und warum Minimalismus und Freundschaften funktionieren kann.

Weiterlesen...

Minimalismus und Vorratshaltung

Minimalismus und Vorratshaltung

In den Zeiten des Corona Virus kommt es in Supermärkten zu Hamsterkäufen. Das hat uns bewogen über Minimalismus und Vorratshaltung nachzudenken. Brauchen wir den überhaupt so viele Vorräte, wenn wir doch gleich um die Ecke einen Supermarkt haben, es Tankstellen und Bahnhöfe gibt, wo man fast rund um die Uhr einkaufen kann? Natürlich ist das Thema Minimalismus und Vorratshaltung sehr individuell, aber am Ende des Tages muss jeder selber herausfinden, wie viele Dinge er in der Küche hortet.

Weiterlesen...

Die Ausreden der nicht Minimalisten

Die Ausreden der nicht Minimalisten

Wir Minimalisten werden ja immer wieder mit Ausreden von denen konfrontiert, die etwas gegen unseren Lebensstil haben. Meistens gibt es keinen Grund für diese Ausreden, da diese keinen Sinn ergeben. Natürlich ist es jedem selber überlassen, eine Ausrede zu erfinden oder mit dem Minimalismus anzufangen. Wir reden heute über die häufigsten Ausreden. 

Den Schweizer Minimalismus Podcasts gibt es auf iTunes & Spotify. 
Weitere Minimalismus Tipps findest Du auf unserem YouTube Kanal.

Weiterlesen...

Die Arbeit als Aufräumcoach

Die Arbeit als Aufräumcoach

Selim arbeitet ja als Aufräumcoach und ich habe immer mal wieder Fragen, wie diese Arbeit als Aufräumcoach denn so vonstatten geht. Heute beantwortet er mir alle Fragen und wir bekommen einen Einblick in seine Arbeit und vor allem erfahren wir, was das für Menschen sind, die diese Dienstleistung in Anspruch nehmen. Seid gespannt, was Selim zu erzählen hat.

Wer Selim in Aktion sehen möchte, kann sich die DOK Sendung Weniger ist mehr vom Schweizer Fernsehen auf YouTube anschauen.

Weiterlesen...

Minimalismus in Zahlen

Minimalismus in Zahlen

Ein Hörer hat angefragt, ob wir etwas zur Geschichte des Minimalismus sagen können sowie wie man den Minimalismus in Zahlen definieren kann. Auch wenn der Minimalismus als etwas neumodisches erscheint, so gab es in bereits vor hunderten von Jahren in der Geschichte, der Kunst und in der Religion.

Weiterlesen...

Mit Minimalismus Geld sparen

Mit Minimalismus Geld sparen

Auf Selims Webseite werden unter dem Logo nur die Begriffe Ordnung Zeit Freiheit erwähnt. Heute fragen wir uns, wo man durch den Minimalismus Geld sparen kann. Nein, es geht nicht um Frugalismus, das ist eine andere Geschichte. Aber es gibt schon Bereiche, wo sich durch Minimalismus Geld sparen löst.

Weiterlesen...

Minimalismus und Auto

Minimalismus und Auto

Sowohl Selim wie auch Thomas haben beide ein Auto, welches sie immer mal wieder in Frage stellen. Heute wollen sie endlich mal Nägel mit Köpfen machen und darüber diskutieren, warum das Auto keinen Sinn macht. Die beiden denken darüber nach, ihr Auto endlich loszuwerden und haben auch über Alternativen nachgedacht. Ein grosser Schritt für die beiden, ein kleiner Schritt für die Menschheit.

Weiterlesen...

Beziehung als Minimalist

Beziehung als Minimalist

Als praktizierender Minimalist hat Thomas Probleme eine Beziehung zu finden. Einerseits lebt er ein etwas anderes Leben, andererseits wirkt seine Wohnung leer und kühl auf andere Menschen, insbesondere Frauen. Als Minimalist ist es dadurch nicht ganz einfach eine Beziehung einzugehen, weil man am Mainstream vorbei lebt.

Weiterlesen...

Minimalismus beim Essen

Minimalismus beim Essen

Denn Minimalismus beim Essen hilft in vielerlei Hinsicht. Einerseits kann man guter Planung bei der Beschaffung der Lebensmittel viel Zeit sparen. Andererseits kann man durch die richtige Auswahl der Küchenhelfer auch den verfügbaren Raum optimieren. Und zu guter letzt kann man sich durch Minimalismus beim Essen auch gesünder und besser ernähren.

Weiterlesen...

Minimalismus als Bewältigungsstrategie

Minimalismus als Bewältigungsstrategie

Durch eine Frage eines Hörers sind wir auf das Thema Minimalismus als Bewältigungsstrategie aufmerksam geworden. Wir haben uns die Frage gestellt, wann wir minimalisieren und in welchem Gefühlszustand. Es kann also schon sein, dass man Minimalismus als Bewältigungsstrategie ansehen kann und er uns hilft, über gewisse Dinge hinwegzukommen oder schlechte Gefühle zu bewältigen. Jedenfalls fühlt es sich immer gut an, wenn man ausmisten und Ordnung schaffen kann.

Weiterlesen...

Minimalismus und Haustiere

Minimalismus und Haustiere

Heute reden wir über ein Thema, das aus der Community kam: Minimalismus & Haustiere. Selim hat aktuell eine Katze und Thomas hatte früher mal Katzen. Ob es nun ein Designer Katzenklo oder ein spezieller Staubsauger Roboter für Tierhaare ist. Es gibt verschiedene Aspekte und Haustiere sind gut mit dem Minimalismus zu vereinbaren.

Weiterlesen...

Weihnachtsessen

Weihnachtsessen

Heute haben wir uns das erste Mal persönlich getroffen und zusammen ein Käse-Fondue gegessen. Vorher war es nur eine rein virtuelle Podcast Bekanntschaft und wir telefonierten jeweils zusammen. Natürlich ist es viel interessanter, dem Gegenüber in die Augen zu schauen und sich auch persönlich zu kennen. Nur ist das jeweils nicht immer möglich. Aber einmal die Woche zweimal 50 Minuten Auto zu fahren, um zu podcasten, geht einfach nicht. So haben wir uns bei einem minimalistischen Weihnachtsessen kennengelernt.

Weiterlesen...

Besitz und Identität

Besitz und Identität

In einem GEO Artikel geht um die Verbindung von Persönlichkeit und Besitz. Ähnliches wurde in einem Simplizist Artikel aufgegriffen. Man soll nicht alles minimalisieren, denn Besitz & Identität gehören offensichtlich zusammen. Ein spannendes Thema, welches wir in der heutigen Episode aufgreifen und diskutieren. Denn Aussagen wie „Wer nichts besitzt, offenbart seine Beziehungsunfähigkeit“ haben Thomas schon nachdenklich gestimmt. 

Wir suchen noch Themen für folgende Episoden. Hast Du etwas, was Dich beschäftigt? Dann schreib uns an mail@minimalismus.ch

Weiterlesen...

Minimalismus und Nachhaltigkeit

Minimalismus und Nachhaltigkeit

Wenn man sich mit Minimalismus auseinandersetzt, kommt man automatisch auch mit dem Thema Nachhaltigkeit in Kontakt. Auch wenn Minimalismus & Nachhaltigkeit nicht zwingend miteinander verbunden sind, so werden sie oft im gleichen Atemzug genannt. Wir sehen das Thema Nachhaltigkeit zwiegespalten und jeder muss für sich entscheiden, wie wichtig dieses für ihn ist.

Weiterlesen...

Kauf-nix-Tag versus Black Friday

Kauf-nix-Tag versus Black Friday

Diese Woche steht ganz im Zeichen vom Black Friday. Für uns Minimalisten eigentlich kein besonderer Tag. Nur ist es schwierig, sich diesem Konsumdruck zu entziehen, weil die Werbung uns bestimmt nicht kalt lässt. Die Gegenbewegung zum Black Friday ist der Kauf-nix-Tag, welcher zur gleichen Zeit zelebriert wird. Am Ende des Tages entscheidest Du, ob Du etwas kaufst oder nicht. Wir geben Dir ein paar Tipps, wie Du dem Kaufrausch entkommst.

Weiterlesen...

Sind 100 Dinge wenig genug?

Sind 100 Dinge wenig genug?

Wenn man etwas zum Thema Minimalismus liest oder sich anschaut, ist immer von 10’000 Dingen die Rede, die ein durchschnittlicher Haushalt besitzt. Ein Minimalist hingegen besitzt nur 100 Dinge. Heute reden wir über Sinn und Unsinn dieser Anzahl, denn es kommt ja sehr darauf an, was man für Interessen hat. Wir zählen heute keine Dinge, sondern fragen uns, was es mit dieser ominösen Zahl auf sich hat.

Weiterlesen...

Wenn der Minimalismus uns einen Streich spielt

Wenn der Minimalismus uns einen Streich spielt

Es gibt Momente, wo wir etwas minimalisieren und erst später merken, dass wir dieses Ding doch noch gebrauchen. Auch wenn das sehr selten vorkommt, so ist jeweils etwas ärgerlich. Heute sprechen wir darüber, wie es ist, wenn man plötzlich etwas wieder benötigt und was man vorab dagegen tun kann.

Weiterlesen...

Minimalismus vs Frugalismus

Minimalismus vs Frugalismus

Oftmals werden die Begriffe Minimalismus und Frugalismus im gleichen Atemzug genannt. Natürlich ist es schon so, dass man als Frugalist auch Minimalist sein muss, um da hinzukommen. Doch sind die beiden Begriffe getrennt voneinander zu betrachten und beissen sich auch ab und zu gewaltig. Wir diskutieren heute Minimalismus vs Frugalismus, wobei sich Selim für den Minimalismus stark macht und Thomas das Lager der Frugalisten verteidigt.

Weiterlesen...

Antiproduktivität

Antiproduktivität

In einem Kapitel seines Buches Die Kunst des guten Lebens beschreibt Rolf Dobelli die Antiproduktivität. Eine spannende These, die man auch auf den Minimalismus anwenden kann. Schliesslich besitzen uns die Dinge, die wir besitzen und oftmals ist der Aufwand sehr hoch und schmälert die Produktivität eines solchen Gegenstandes.

Weiterlesen...

Loslassen im Alter

Loslassen im Alter

Heute sprechen wir über ein schwieriges Thema, das wohl jeden von uns irgendwann mal beschäftigen wird. Es geht um das Buch Death Cleaning von Margareta Magnusson. Sie schreibt über das Loslassen im Alter und wie man sich gegen Ende des Lebens mit weniger Dingen beschäftigen sollte. Normalerweise steigt die Kurve der Dinge die man besitzt über die Jahre an und auch im Alter bleibt diese Menge hoch. Schliesslich reduziert man selten seine Wohnfläche im Alter, es sei denn, man zieht ins Altersheim.

Weiterlesen...

Minimalismus mit Kindern

Minimalismus mit Kindern

Auch wenn wir keine eigenen Kinder haben, können wir schon auch etwas zu diesem Thema sagen. Der Minimalismus mit Kindern ist eine grosse Herausforderung, weil überall Risiken lauern, die die Kinder einerseits zum Konsum verführen oder ihnen viele Dinge bescheren, die sie dann nicht mehr loswerden. Für die Eltern ist es eine Gratwanderung zwischen Erziehung und Verwöhnung ihrer Kleinsten.

Weiterlesen...

Der richtige Fokus

Der richtige Fokus

Wenn man auf das Thema Minimalismus zu sprechen kommt, wird man sehr schnell auf die wenigen Dinge reduziert, die man besitzt. Viele Menschen blenden aber aus, was man alles weggelassen hat und welche Dinge man nun nicht mehr tun muss. Am Ende des Tages kommt es auf den richtigen Fokus an. Denn schliesslich ist es wichtiger, was man im Leben alles weglassen kann und nicht, was man am Ende der Reise noch besitzt.

Weiterlesen...

Minimalismus & Partner

Minimalismus & Partner

Ein Thema, welches wir lange ignoriert haben, ist Minimalismus & Partner. Der Minimalismus kann für viele Partner zur Zerreissprobe werden. Denn meistens kommt zuerst nur einer von zwei mit dem Minimalismus in Kontakt und hat dann das Problem, dass der Andere nicht unbedingt mitmachen will bzw. kann. Heute sprechen wir über unsere eigene Situation bzw. über die Erfahrungen von Selim als Aufräum-Coach.

Weiterlesen...

Minimalismus und Ernährung

Minimalismus und Ernährung

Je nachdem, wie nachhaltig oder umfangreich man seinen Minimalismus lebt, ist auch die Ernährung ein relevantes Thema. Für uns ist Minimalismus & Ernährung nicht so zentral, aber sicher auch ein paar Gedanken wert. Selim ernährt sich saisonal und regional. Thomas versucht über Foodsharing und Too-Good-To-Go Lebensmittel eine zweite Chance zu geben, damit diese nicht weggeworfen werden. So versucht jeder ein bisschen was für eine gute und nachhaltige Ernährung zu tun.

Weiterlesen...

Minimalismus und Mobilität

Minimalismus und Mobilität

Während in Frankfurt die IAA stattfindet und jeder von uns mindestens ein „Fahrzeug“ besitzt, um mobil zu sein, sehen wir die Mobilität im Minimalismus als ein sehr oft diskutiertes Thema. Nicht nur das Auto, sondern auch Motor- sowie Fahrräder zählen zur Mobilität. Am Ende des Tages muss jeder selber entscheiden, wie er sich fortbewegt und ob er selbst ein Auto besitzt oder eines mietet (z.B. über www.sharoo.com)

Weiterlesen...

Die Maximierung unserer Lieblingsgegenstände

Die Maximierung unserer Lieblingsgegenstände

Im Minimalismus reduzieren wir unseren Besitz auf eine kleine Anzahl von Dingen. Diese wenigen Dinge sind unsere Lieblingsgegenstände und diese sollten wir hegen und pflegen. Das heisst, wir streben eine Maximierung unserer Lieblingsgegenstände an. Wir reden über unsere liebsten Dinge und warum wir bei diesen eine Maximierung anstreben.

Weiterlesen...

Aufräumen oder Minimalisieren

Aufräumen oder Minimalisieren

Auf die Frage, ob man erst aufräumen oder minimalisieren soll, ist nicht ganz einfach zu beantworten. Es ist auch nicht allen klar, was der Unterschied ist und dass man diese beiden Begriffe sehr gut getrennt voneinander betrachten kann. Heute sprechen wir übers Aufräumen und übers Minimalisieren, was die Unterschiede sind und wie wir beide in Einklang bringen. Es ist schon relevant, dass man diese beiden Begriffe bzw. Tätigkeiten getrennt betrachtet.

Weiterlesen...

Erinnerungen minimalisieren

Erinnerungen minimalisieren

Wahrscheinlich hat jeder einige Erinnerungen in seiner Wohnung. Manche haben mehr, manche weniger. Die Frage ist, warum behalten wir Erinnerungen auf und was bringen sie uns? Haben sie eine Funktion oder sind sie mit einen Moment, Lebensabschnitt oder eine Person verknüpft. Die Gründe sind bestimmt vielschichtig und auch die Motivation, solche Dinge aufzubewahren.

Weiterlesen...

Tunnelblick – Sind wir manchmal zu fokussiert?

Tunnelblick - Sind wir manchmal zu fokussiert?

Jeder kennt die Problematik der selektiven Wahrnehmung auch Tunnelblick genannt. Man fokussiert sich zu sehr auf etwas und merkt so nicht, dass man etwas wesentliches übersehen hat. Andererseits kann man sich durch einen gewissen Tunnelblick auch von unwesentlichen Dingen wie Werbung schützen.

Weiterlesen...

Arbeitstechnik und Büroorganisation

Arbeitstechnik und Büroorganisation

Nachdem wir in der letzten Folge über Minimalismus im Büro gesprochen haben, reden wir heute im Detail über Arbeitstechnik & Büroorganisation. Schliesslich nützt es nichts, wenn wir in einem aufgeräumtes Büro sitzen, aber wir die Dinge falsch organisieren bzw. viel Leerlauf und Ablenkung begegnen.

Weiterlesen...

Minimalismus im Büro

Minimalismus im Büro

Auch im Büro gibt es jeweils viel zu minimalisieren. Zu viele Arbeitsplätze sind überfüllt und nur schon deshalb fühlen sich die Menschen getresst. Etwas mehr Ordnung und weniger Dinge kann schon sehr viel bewegen und lässt uns besser arbeiten bzw. uns besser konzentrieren. Heute sprechen wir über verschiedene Aspekte vom Minimalismus im Büro.

Weiterlesen...

Recycling, Upcycling, Downcycling

Recycling, Upcycling, Downcycling

In der heutigen Zeit sollten wir sorgsam mit unseren Ressourcen umgehen und nicht sofort etwas neues kaufen, wenn etwas kaputt geht. Vielmehr kann man aus gebrauchten Dinge noch sehr viel machen. Das Stichwort heisst Upcycling. Das heisst, man nimmt etwas bestehendes oder etwas vom Wertstoffhof und gibt diesem Ding eine zweite Chance. Heute reden wir über Themen wir Recycling, Upcycling und Downcycling. Selim hat schon mal ein Video zu einem ähnlichen Thema gemacht. 

Den Schweizer Minimalismus Podcasts gibt es auf iTunes & Spotify.
Weitere Minimalismus Tipps findest Du auf unserem YouTube Kanal.

Weiterlesen...

Minimalismus auf dem Smartphone

Minimalismus auf dem Smartphone

Fast jeder von uns hat ein Smartphone. Aber noch lange nicht jeder hat seinen digitaler Datenfriedhof im Griff und kann sagen, dass er sein Smartphone minimalisiert hat. Minimalismus auf dem Smartphone ist sicher nicht einfach, aber es nützt auch nichts, jedes neue Smartphone eine Nummer grösser zu kaufen, nur weil wir die gespeicherte Datenmenge nicht im Griff haben. Heute reden wir über die minimale Nutzung unseres täglichen, digitalen Begleiters, dem Smartphone.

Weiterlesen...

Minimalismus im Geldbeutel

Minimalismus im Geldbeutel

Die Technologie ist noch nicht soweit, dass man alle seine Karten und Ausweise im Smartphone speichern kann bzw. nehmen nicht alle Geschäftsstellen digitales Geld an. Aus diesem Grund sprechen wir heute über den Minimalismus im Geldbeutel oder anders gesagt, wie mistet Du im Portemonnaie oder in Deiner Handtasche aus.

Weiterlesen...

Wie Dinge Druck auf uns ausüben

Wie Dinge Druck auf uns ausüben

Jeder kennt sie, die Dinge, welche wir besitzen, aber nicht verwenden und welche dadurch einen gewissen Druck auf uns ausüben. Heute reden wir über diesen Umstand, der immer wieder lästig, aber auch sehr einfach zu eliminieren ist. Frei nach dem Motto: Weniger Dinge, weniger Druck.

Weiterlesen...

Die häufigsten Einkaufsfallen

Die häufigsten Einkaufsfallen

Auch wenn wir uns nicht allen Einkaufsfallen bewusst sind, so wissen wir wohl alle, dass beim Einkaufen nichts mehr dem Zufall überlassen wird. Es wird versucht, dem Konsumenten möglichst viele Einkaufsfallen zu stellen, um ihn zum Kaufen zu animieren. Angefangen bei der richtigen Temperatur, bei der Musik bis hin zur Produktplatzierung ist alles minutiös geplant. Oftmals kaufen wir so unterbewusst mehr ein.

Weiterlesen...

Nein sagen können

Nein sagen können

Für uns Minimalisten ist es nicht mehr schwierig Nein zu sagen. Nein sagen können ist wichtiger Teil des Minimalismus Konzepts. Heute reden wir darüber, wie es ist, Nein zu sagen und dass das nichts negatives ist. Schliesslich leben wir unser Leben und nicht das von jemand anders. Je früher Du lernst, Nein zu sagen, umso eher wirst Du Deinen Zielen näher kommen.

Weiterlesen...