Minimalist 100 Dinge

Minimalist 100 Dinge oder doch mehr?

Bei mir sind es aktuell 291 Sachen (Stand Sept. 2020), hier gehts zu meiner Liste. Minimalist 100 Dinge und Minimalismus Dinge zählen: Die Web-App "Minimalismus Dinge zählen & Heim Inventar App" ist Ihr persönlicher Begleiter um Ihre persönlichen Dinge ganz einfach zu zählen und zu erfassen. Minimalismus leben und Dinge zählen ist nicht so verrückt, wie viele denken. Minimalisten nützen diese Technik, um den Bezug zu den einzelnen Objekten zu stärken und um noch mehr zu reduzieren. Das Zählen von Dingen zwingt Minimalisten und Maximalistinnen, sich mit jedem Objekt intensiv zu beschäftigen. Es werden immer nur die Dinge gezählt, welche Sie selber besitzen oder mit brauchen (siehe auch weiter unten "wie man zählt"). Gleichzeitig erstellen Sie so nebenbei ein Inventar von Ihrem Besitz, was auch nützlich für Ihre Versicherung ist. Wie viele Dinge haben Sie? Wie viele Dinge in jedem Raum? Machen Sie den Test, für mehr Klarheit und einen ersten Schritt in Richtung Minimalismus. Ziel vom Minimalismus ist nicht, möglichst wenig Dinge zu besitzen, sondern den Besitz auf die Dinge minimalisieren, die Ihnen wirklich wichtig sind - die Sie lieben und regelmässig brauchen. Die Web-App "Minimalismus Dinge zählen & Heim Inventar App" wird auch im Dummies Buch "Minimalismus leben für Dummies" erläutert:minimalismus leben dummies selim tolga

Wie viele Dinge besitzen Sie? Wie viele je Raum und Kategorie? Jetzt mit der "Minimalismus Dinge zählen & Heim Inventar App" herausfinden:

become-a-minimalist-counter

Minimalist 100 Dinge zählen, warum?

Es müssen nicht zwingend 100 Dinge oder weniger sein. Diese Zahl hat sich jedoch allgemein unter Minimalismus eingebürgert und jeder weiss sofort, um was es geht. Darum der Name. Beim Minimalismus darf man aber durchaus besitzen, woran man Freude hat, was man liebt und regelmässig braucht.Wie im Dummies Buch, "Minimalismus leben für Dummies" beschrieben, sollten Sie Ihre persönlichen Dinge einmalig zählen und erfassen, um mehr Klarheit und Übersicht zu schaffen. Sie verstärken so auch die Beziehung zu jedem einzelnen Objekt und sind gezwungen, sich wirklich mit jedem Ding einzeln zu befassen. Wenn Sie das Zählen und den Aufwand einmal gemacht haben, werden Sie künftig viel bewusster aussuchen, was Sie neu in Ihr Leben hereinlassen. Sie schützen sich automatisch gegen Unordnung und unnötigen Ballast.

Minimalist 100 Dinge - App Vorteile

  • Genau wissen, was Sie besitzen, je Kategorie und Raum.
  • Dinge wieder finden, die Sie verloren geglaubt haben, weil Sie jedes Objekt erfassen.
  • Durch das Zählen misten Sie automatisch radikaler aus.
  • Beziehung zu jedem Objekt stärken.
  • Freiraum und Klarheit schaffen, genau wissen, was man wo hat.
  • Inventar für die Versicherung schaffen inkl. Versicherungssumme

Minimalist 100 Dinge - App Funktionen

  • Mit Ihrem Login haben Sie stets Zugang zu Ihren Sachen, nur für Sie sichtbar.
  • Arbeiten Sie im Webbrowser oder auf Ihrem Smartphone/ Tablet.
  • Exportieren Sie eine CSV Datei für die weitere Bearbeitung im Excel.
  • Erstellen Sie nützliche Tags (z.B. "Geschenk", "weggeben", "unsicher", "einsame Insel")
  • Erstellen Sie ein Bild je Objekt.
  • Jederzeit sichtbar: total Gegenstände und total Wert
  • Schneller Zugriff über die Bilder- oder Tagübersicht.
  • Über die Suchfunktion herausfinden, wo sich etwas Bestimmtest befindet.
  • Markieren Sie Kategorien als abgeschlossen für die bessere Übersicht.
  • Entfernen oder fügen Sie neue Kategorien hinzu.
  • Geben Sie zusätzliche Informationen zum Objekt ein (z.B. Lagerort, Kaufdatum, Hersteller)
  • Intelligente Eingabefunktion (z.B. Sk....schlägt Skiausrüstung vor)

Regeln beim Minimalismus Dinge zählen:

  • Objekte, die nur in Kombination Sinn ergeben, gelten als 1 Objekt (Computer mit Maus, Tastatur; Bett mit Matratze und Lattenrost; Werkzeugkoffer; etc.)
  • Objekte, die man im Bund kauft, gelten als 1 Objekt (Büroklammern, Gummibänder etc.)
  • Typische Setkäufe zählen als 1 Objekt (6 Gläser im Set, Besteckset)
  • Reservematerial von Dingen, die in Gebrauch sind, werden nicht gezählt (z.B. Fitbit Ersatzarmband)
  • Nur zählen, was Ihnen gehört oder Sie mit brauchen (z.B. ein mitbenütztes Sofa oder Tisch wird gezählt, die Knoblauchpresse die etwa nur der Partner braucht, wird nicht gezählt)
  • Lebensmittel werden nicht gezählt
  • Verbrauchsmaterial wie Alufolie, Küchenpapier, Haarwaschmittel etc. werden gezählt
  • Dinge, die automatisch die Umgebung verlassen, werden nicht gezählt (unbezahlte Rechnungen, ausgeliehene Gegenstände etc.)
  • Dinge, die zum Inventar der Wohnung/ Umgebung gehören, werden nicht gezählt (Küche mit Material wie Backofen Blech etc.)
  • Dinge, die Sie zwingend zu Ihrer Gesundheit brauchen, werden nicht gezählt (Gips nach Beinbruch, spezielles Messgerät für Blut etc.)
  • Offizielle Dokumente wie Steuern und Verträge werden nicht gezählt
  • Nutzen Sie "Tags" für die bessere Übersicht für z.B. "persönlich" (Dinge, die nur Sie brauchen), "unsicher", "zu verkaufen", "haustier"

Minimalismus leben Dinge zählen: Durchschnittshaushalt hat 10000 Einzeldinge, 2000 davon sind im alltäglichen Gebrauch = Paretoprinzip

Diese Paretoprinzip (mit 20% von Ihren Dingen bewältigen Sie 80% Ihres Haushalts) lässt sich auf alles anwenden, auch auf den Minimalismus. Von der täglichen Informationsflut (Zeitung, TV, Werbung, Social Media etc.) sind nur 20% relevant. Nur 20% der Emails bedürfen auch wirklich einer Antwort, nur 20% der Tausend Facebook Freunde sind auch wirklich Freunde uzw.

Benötigen Sie Hilfe bei der Umsetzung?

10 Kommentare
  1. Kann ich mehr als 12 Kategorien angeben?
    Kann ich Sachen suchen die ich einmal aufgeschrieben habe?

    • Hallo Doris

      Ja, mehr als 12 Kategorien sind möglich. Einfach nach rechts wischen, zur nächsten Seite, wo am Ende “Add Category” gedrückt werden kann.
      Suchen ist innerhalb der Kategorie möglich (das Gefundene erscheint dann ganz oben).

      Lg, Selim

  2. Hallo

    Ich habe die App runtergeladen, aber sie ist komplett auf Englisch, in der Vorschau auf dem Appstore wurde sie aber auf Deutsch angezeigt. Ich kann mit der englischen Version nichts anfangen, kann man das umstellen?

    • Hallo

      Es steht im Verkaufstext: Systemsprache ist Englisch, Kategorien und Dinge können auf Deutsch angelegt werden.
      Sie müssen sich einfach einmalig einloggen, danach können sie Ihre Räume auf Deutsch anlegen und komplett auf Deutsch arbeiten.

      Gruss

  3. Hallo Selim,

    es wäre doch toll, wenn die App es ermöglichen würde, den „vorher-nachher“ Status anzuzeigen. Also: Dinge zählen, ausmisten und dann sehen, wie viele Dinge vor und nach dem Ausmisten vorhanden waren/sind. So hat man ein Erfolgserlebnis, da man sieht, wie vieler Dinge man sich entledigt hat.

    VG,
    Marc

    • hi marc
      danke für deinen interessanten vorschlag.
      soeben wurde die app gerade erweitert.
      gerne werde ich deine idee für ein nächstes update vormerken.
      viele grüsse, selim

  4. Hallo! Ich gebe gerade mein Hab und Gut fleißig ein. Ist es möglich auch Dinge wieder zu löschen, bzw. in eine andere Kategorie zu verschieben?

    • hi, löschen kein problem, einfach aufs minus icon links. verschieben momentan noch nicht möglich. lg

  5. Hallo, hab die App gerade runter geladen und mich registriert , aber die App startet nich, gibt es ein bekanntes Problem mit ios?

    • hi mona, das problem ist seit dem letzt ios-update aufgetaucht. wir arbeiten mit hochdruck an einer lösung und das neue update (mit vielen zusatzfunktionen) kommt noch in diesem jahr. kannst du dich ein wenig gedulden? sorry für die umstände!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.