Welche 100 Dinge
Im Film 100 Dinge aus 2018 geht es darum, dass man mit nichts (also nackt) startet und sich jeden Tag ein Ding zurückholen darf. Der Film basiert übrigens auf der Doku My Stuff. Es erreichte uns die Frage zweier Hörerinnen, was wir denn als erstes zurückholen würden? Gute Frage. Wir haben darüber nachgedacht, welche 100 Dinge das sein werden und sind auf unterschiedliche Antworten gekommen. Bringt Dir der Podcast einen Mehrwert? Hier kannst Du per Paypal etwas spenden. Den Schweizer Minimalismus Podcast gibt es auch auf iTunes, Google & Spotify. Wöchentliche Minimalismus Tipps findest Du auf unserem YouTube Kanal.
1 Kommentar
  1. Selbst die Bettdecke habe ich in meiner (beruflich bedingten) Zweitwohnung minimalisiert. Dort nutze ich zwei Schlafsäcke.

    Diese kann man jeweils unten und seitlich öffnen, d.h. man bekommt sie komplett „plan und einlagig“, wenn man will, und kann sie wahlweise als Decke benutzen. Zudem ist es ein Päärchen, d.h. einer „Links“, einer „Rechts“ und können verbunden werden – z.B. als sehr große Decke / Unterlage bzw. zum Schlafen zu zweit darin. Dank schlafsacküblicher Hülle einfach zu transportieren (z.B. im ÖPNV am Rucksack) und aufzubewahren.

    Zwei sind notwendig, falls einer mal dreckig / noch in der Wäsche / kaputt sein sollte, ich wechsele beide immer durch.

    Minimalistischer Gruß in die Schweiz. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.