Minimalismus und Computer
Thomas hat sich ein Chromebook gekauft, weil ihm das MacBook zu viele Funktionen hatte und er immer weniger mit Apple zu tun hatte. Selim ist ein Apple User und nutzt alles von Apple. Heute reden wir über Minimalismus und Computer sowie die Zukunft von Tablets, Chromebooks und Smartphones.Selim hat bereits einmal ein Video zu Minimalismus und Computer gemacht.Bringt der Podcast dir einen Mehrwert? Hier gehts zu unserer Paypal Spende. Schweizer Minimalismus Podcasts gibt es auch auf iTunes, Google & Spotify. Wöchentliche Minimalismus Tipps findest Du auf unserem YouTube Kanal.
1 Comment
  1. Ein spannendes Thema. Oft wird aus der Variante an Betriebssystem eine Art Religion gemacht, also ist Apple besser oder schlechter als Google oder Windows. Die Überlegung, dass die Geräte einfach zusammen passen und man sich vorher überlegt, wofür man es verwendet, scheint mir am sinnvollsten.

    Ich nutze Digitalgeräte vorrangig für Texte, Tabellen, Email, Browser und bin über viele Umwege bei iPad und iPhone gelandet. Beide haben den gleichen Anschluss. Smartphone nur für das Nötigste. Es ist ein älteres Modell, worauf gerade noch das aktuellste iOS mit dem komfortableren Dateisystem läuft. Neues Apfel-Smartphone ist mir zu teuer. Der gesamte Rest läuft auf der kleinsten Variante des iPads mit externer Tastatur (ein etwas neueres Modell). Da ich keine Filme mache, nur sehr wenige Fotos habe, reicht mir das. Dadurch komme ich dann mit knapp 1 GB Daten aus und sichere auf passendem Stick.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.